Sie sind hier: Tiervermittlung Hunde  
 TIERVERMITTLUNG
Hunde
Katzen
Kleintiere
Fremdvermittlungen
Vermittlungsgebühren

03.12.17: FLOCKY
 
Flocky hat das Pech gepachtet. In 2010 wurde er von uns vermittelt. Einige Zeit später verstarb seine Besitzerin, Flocky blieb aber bei deren Sohn. Wegen Umzug kam er im Mai 2017 zu uns zurück. Leider hatte Flocky nicht viel kennengelernt, er zeigte sich extrem ängstlich und weltfremd, vor allen Dingen Spaziergänge fürchtete er regelrecht. Im August fand er ein neues Zuhause. Dort lebte er mit Katzen, was auch funktionierte. Er taute etwas auf, lernte neue Dinge, nur mit der Stubenreinheit wollte es dort nicht klappen, so dass Flocky nun schon wieder bei uns ist.
Flocky ist superlieb mit Menschen, auch mit Kindern. Er ist verträglich, hat allerdings vor fremden Hunden erstmal Angst. Flocky Nierenwerte sind erhöht, deshalb erhält er Spezialfutter, und die Werte müssen regelmäßig kontrolliert werden. Wer gibt ihm noch eine Chance? Vielleicht wäre ein Zuhause ideal, wo Flocky selbständig nach draußen kann.



 
Update 15.11.: Flockys Nierenwerte sind recht stabil. Momentan ist er etwas traurig, weil seine Partnerin Alma, mit der er hier lange zusammen gewohnt hat, ein Zuhause gefunden hat und er wieder mal zurückbleiben musste. Was ihm mittlerweile ziemliche Schwierigkeiten macht, sind die Knochen. Sobald er etwas mehr läuft oder im Auslauf tobt, beginnt er zu humpeln. Auch unter Schmerzmittel zeigte sich keine erhebliche Besserung, zumal diese auch bei seiner Nierenproblematik nicht wirklich gut sind.
 



15.09.17: Lona | 03.02.18: Bonnie