Sie sind hier: Geschichten Schäferhund grausam gequält!  
 GESCHICHTEN
Pferd Dunja im Glück
Max im Glück
Besuch der Klasse 6d; ALS Korbach
Schäferhund grausam gequält!
Besuch der Paul-Zimmermann-Schule Korbach
Besuch Kindergarten Kreisel
13 Verwahrloste Hunde
80 Tiere eingezogen
1000 Volt

SCHÄFERHUND GRAUSAM GEQUÄLT!
 

Wie grausam, herzlos und gleichgültig müssen Menschen sein, die es soweit kommen lassen?
Dieser schon etwas ältere, reinrassige, unkastrierte DSH-Rüde muß unsagbare Qualen ausgestanden haben.
Wo hat er gelebt, daß niemand darauf aufmerksam wurde ?
Am 26.11.11 wurde er spätnachmittags vom 1. Vorsitzenden des Schäferhundevereins OG Bad-Arolsen auf dem Hundeplatz der Ortsgruppe gefunden.
Seine Vorderpfoten sind doppelt so groß wie bei einem normalen DSH, die Läufe verdickt und steif. Die Krallen waren rund -und eingewachsen. Am ganzen Körper sind offene Stellen, vermutlich hat sich der arme Tropf vor Schmerzen selbstverstümmelt. Die Ohren sind hochgradig entzündet, die vorhandene Tätowierung kaum lesbar.
Der trotz allem absolut liebe Hund kann verständlicherweise kaum laufen, bemüht sich aber nach Leibeskräften, alles zu tun, was wir von ihm erwarten. Er wiegt noch 23 kg, ein dem Standard entsprechender Hund seiner Größe hat ca. 10-12 kg mehr.
Ob sein Leben noch gerettet werden kann, bzw., ob es für ihn noch lebenswert ist, bleibt abzuwarten.
Wenn Schmerzmittel, Antibiotika und Cortison gut anschlagen, werden wir für und mit ihm kämpfen, um wenigstens einen Bruchteil von dem wiedergutzumachen, was andere ihm angetan haben.

Neues von Jacky: (21.12.2011)

Anhand der Tätowierung konnte mittlerweile herausgefunden werden, daß unser Sorgenfell Jacky heißt und 8 Jahre alt ist. Der Hund wurde ca. 1 jährig weitergegeben. Von dort wurde er angeblich vor ungefähr 2 Jahren verschenkt, an wen weiß man nicht !!!
Der Fall wurde vom Tierschutzverein bei der zuständigen Polizeibehörde angezeigt, und die Ermittlungen laufen noch.
Nach 3 bangen Wochen gibt es endlich kleine Lichtblicke bei Jackys Gesundheitszustand.
Die Blutuntersuchungen ergaben den Verdacht auf eine Autoimmunerkrankung. Deshalb bekommt Jacky jetzt hochdosiert Kortison und noch weiterhin Antibiotika. Die stark geschwollenen Gelenke sind etwas zurückgegangen, wodurch er sich jetzt auch schon mal öfter bewegt und Schritt für Schritt die Wiese erkundet. Die entzündete Haut heilt allmählich ab und das Fell wächst schon stellenweise nach. Problemlos laufen wird Jacky wohl niemals können und Kortison muß er wohl dann für den Rest seines Lebens nehmen, aber wir hoffen den lieben Kerl wenigstens annähernd schmerzfrei zu bekommen. Seit er im Tierheim ist, hat er schon 4 kg zugenommen.
Viele Menschen haben Anteil an seinem Schicksal genommen, erkundigen sich nach seinem Befinden oder unterstützen seine medizinische Versorgung mit Spenden.
Dafür möchten wir uns ganz, ganz herzlich bedanken.
Auch hat es schon viele Anfragen gegeben, was Jackys Vermittlung betrifft. Hierzu kann man aber momentan noch nichts sagen, dazu muß sich der Zustand des Hundes erst weiter stabilisiert haben. Zu gegebener Zeit werden wir versuchen, das Zuhause für ihn auszuwählen, welches seinen Bedürfnissen am ehesten gerecht wird.

HAPPY-END FÜR JACKY !!! (01.03.12)

Unser Sorgenfell Jacky hat es geschafft. Er hat ein liebevolles, neues Zuhause gefunden.
Seine neuen Besitzer haben sich von seiner für immer eingeschränkten Beweglichkeit und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten nicht abschrecken lassen. Sie waren seinerzeit die ersten Interessenten, als sein Schicksal bekannt wurde und kamen den Wunschvorstellungen des Tierheimteams, was Jackys neues Heim betrifft, am Nächsten.
Sein neuer Kumpel, der fast gleichaltrige, gutmütige Schäferhund Thor kommt ebenfalls aus dem Tierschutz, und die beiden bilden ein tolles Team.
Auf diesem Wege bedanken wir uns nochmals bei all den Menschen, die teilgenommen haben an seinem Schicksal und uns auf vielfältige Weise unterstützt habe!.
Jackys neuen Menschen wünschen wir, daß die Freude an ihm über die Sorgen siegt,
und Dir Jacky wünschen wir nur das Beste, Du hast es mehr als verdient.




 
Jacky im neuen Zuhause mit Kumpel Thor