Sie sind hier: Geschichten Pferd Dunja im Glück  
 GESCHICHTEN
Pferd Dunja im Glück
Max im Glück
Besuch der Klasse 6d; ALS Korbach
Schäferhund grausam gequält!
Besuch der Paul-Zimmermann-Schule Korbach
Besuch Kindergarten Kreisel
13 Verwahrloste Hunde
80 Tiere eingezogen
1000 Volt

GNADENBROT FÜR DUNJA
 

Über Monate vegetierte das Pferd Dunja einsam auf einer Weide in der Nähe von Korbach. Die eigentlichen Besitzer kümmerten sich schon seit Jahren nicht mehr um die Stute. Zwei Jahre hatte ein Landwirt Dunja aus Mitleid bei sich im Stall über den Winter untergebracht. Aus gesundheitlichen Gründen wollte er es jetzt nicht mehr in seine Obhut nehmen. Das Pferd war abgemagert und wohl jahrelang nicht mehr beim Hufschmied gewesen. Das Fell hing teilweise in Fetzen herunter.
Sie sieht aus, als ob sie mit dem Leben abgeschlossen hätte", so wurde mir von besorgten Tierfreunden berichtet, die aus Mitleid die Stute gefüttert und sporadisch gepflegt haben. Sie berichteten mir, daß die Stute ohne Hilfe wohl den nächsten Winter so nicht überstehen würde. Ich rief das staatliche Veterinäramt an, dem die mißliche Lage des Pferdes schon bekannt war. Die Besitzer wollten Dunja nur noch loswerden, so wurde mir von der Amtsärztin des Veterinäramtes versichert. Wir fanden gottseidank für die Stute schnell ein neues Zuhause in der Nähe von Korbach. Dort bekommt Dunja nun ihr Gnadenbrot als Beistellpferd.
Auf der Fahrt ins neue Zuhause war die Stute sehr brav. Ich werde nie vergessen, wie Dunja freudig die anderen Pferde im Stall begrüßte und sofort Kontakt mit dem Hengst in der Box neben ihr aufnahm. Sie war wie ausgewechselt. Am nächsten Tag wurden Hufschmied und Tierarzt für die Stute bestellt. Mit zusätzlichem Spezialfutter wird Dunja auch wieder zunehmen. Das neue Leben bekommt ihr offenbar gut. Sie ist sichtlich aufgeblüht und genießt die Fürsorge, die sie jetzt bekommt. Mit 33 Jahren ist Dunja für ein Pferd ziemlich alt. Bei guter Pflege hat sie vielleicht noch sechs oder sieben Jahre.




 

Dunja