Sie sind hier: Geschichten 1000 Volt  
 GESCHICHTEN
Pferd Dunja im Glück
Max im Glück
Besuch der Klasse 6d; ALS Korbach
Schäferhund grausam gequält!
Besuch der Paul-Zimmermann-Schule Korbach
Besuch Kindergarten Kreisel
13 Verwahrloste Hunde
80 Tiere eingezogen
1000 Volt

1000 VOLT
 

Korbach, August 2017

Manchmal bleibt einem nichts anderes übrig, als loszulassen.

Tausend Volt, deine Zeit auf Erden war leider viel zu kurz. Ab dem Tag, als Mama Arielle in den Katzenhimmel kam, ging es berab mit dir. Zwischenzeitlich hattest du nur noch 10 Volt. Doch du hast dich zurück ins Leben gekämpft. Leider bekamen wir gestern von der Tierklinik die furchtbare Diagnose, dass du eine Missbildung am Darm hast und deshalb nicht selbstständig Kot absetzen konntest.
Ständige Darmentleerungen musstest du über dich ergehen lassen. Trotz starker Schmerzen und Geschrei warst du nie nachtragend. Du warst einfach tapfer und hast uns immer wieder aufs neue mit deinen lustigen Ideen zum Lachen gebracht.

Gestern Abend wurde ein letzter Versuch gestartet, dir zu helfen. Du wurdest balloniert. Dein Darm hatte sich tatsächlich geweitet. Die Klinik sagte aber, dass deine Chancen gering sind. Wir glaubten aber fest an dich und wollten es nicht wahrhaben.
Du bist doch unser 1000 Volt, unser kleiner Kämpfer.
Leider hat sich dein Darm wieder zusammengezogen und du hast heute morgen wieder verkrampft auf dem Klo gesessen und hast versucht zu machen. Sofort war uns klar, was passiert ist.
Die Tierklinik Hofheim hat uns dann geraten, dich zu deiner Mama gehen zu lassen. Ein zweiter Versuch dich zu ballonieren wäre mit großer Wahrscheinlichkeit auch wieder missglückt.

Schweren Herzens sind wir dann den Schritt gegangen und haben dich zu deiner Mama ziehen lassen.
Wir hätten nicht mit unserem Gewissen vereinbaren können, dir täglich die Strapazen zuzufügen. Du hast es uns mit deiner trotzdem immer fröhlichen Art nicht leicht gemacht und wir konnten unsere Trauer nicht verbergen. Wir haben um dich geweint. Bist du uns doch in der kurzen Zeit so ans Herz gewachsen. Du warst einfach einzigartig und jeder, der dich persönlich kennengelernt hat, weiß, was wir mit diesen Worten sagen wollen.

Du bist nun wieder mit deiner Mama Arielle vereint und wirst im Himmel nicht einsam sein.

Für uns war es heute ein fürchterlicher Tag und der Schritt fiel uns wirklich nicht leid. Wir haben aber alles Menschenmögliche versucht, dein Leben zu retten und haben keine Kosten gescheut.

Das war möglich, da uns viele Leute gespendet haben. Dafür möchten wir allen von Herzen danken.
Ihr seid einfach die besten Tierfreunde!

Danke auch an alle, die 1000 Volt Daumen und Pfoten gedrückt haben. Ebenso ein großes Dankeschön geht an die Tierklinik Hofheim die uns wirklich ganz toll betreut und beraten hat.

1000 Volt, wir werden dich nie vergessen und deine letzte Ruhe wirst du bei deiner Patin finden. Auch dafür möchten wir uns bedanken

Mach's gut kleiner Schatz, du warst so tapfer